Ma - Sie sieht alles

Länge:
96 Minuten (Blu-ray: 100 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 16 Jahren
Kinostart:
30.05.2019
Regie:
Tate Taylor
Darsteller:
Octavia Spencer (Sue Ann alias "Ma"), Diana Silvers (Maggi), Juliette Lewis (Maggies Mum), McKaley Miller (Haley), Corey Fogelmanis (Andy), Dominic Burges (Stu), Dante Brown (Darrell) u. a.
Genre:
Horror , Thriller
Land:
USA, 2019

Alles fängt an mit dem üblichen Teenager-Problem: Du willst Party machen, aber bist noch zu jung, um Alkohol zu kaufen. Also bitten Maggie und ihre Freunde von der neuen Schule eben Passanten darum, das für sie zu übernehmen – und staunen nicht schlecht, als eine der Angesprochenen nicht nur die Besorgung übernimmt, sondern den Jugendlichen direkt ihren Keller zum Feiern anbietet. Ab da dauert es gar nicht lang und dieser Keller im Haus von Sue Ann alias Ma ist die coolste Party-Location der Stadt. Sie besorgt den Sprit für alle und feiert selbst kräftig mit, nur der Bereich über dem Keller ist absolut tabu. Ein richtiger Glücksgriff für die Jugendlichen – gäbe es da nicht wie immer einen entscheidenden Haken: Denn mit der Zeit wird Ma ganz schön aufdringlich und animiert ihre Schützlinge auch unter der Woche zum Trinken. Außerdem scheint oben im Haus irgendetwas ganz und gar nicht mit rechten Dingen zuzugehen, wie Maggie und Haley herausfinden, als sie sich einmal oben aufs Klo schleichen. Als die Gruppe auf Abstand geht, gerät die Situation komplett außer Kontrolle. Denn nun wird Ma immer manipulativer und dann sogar gewalttätig. Nur dass es hierbei gar nicht so sehr um die Teenager geht, sondern vielmehr um ihre Eltern, die Ma noch von früher kennt.


Es ist ein bisschen schade: Denn obwohl Octavia Spencer („Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“, „The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“) in der Rolle von „Ma“ eine ziemliche Glanzleistung abliefert, lässt einen „Ma – Sie sieht alles“ am Ende eher mit einem „War ganz okay“ zurück. Wenn man einmal davon absieht, dass Maggie und ihre Freunde sich für Kids des 21. Jahrhunderts ziemlich naiv verhalten, wenn sie einer fremden Frau in ihren Keller folgen, fängt es im Grunde ziemlich gut an: Die Situation und Ma sind ein wenig skurril, aber Regisseur Tate Taylor („Girl on the Train“, „The Help“) dosiert das Gift der Bedrohung so geschickt, dass die Jugendlichen lange Zeit keinen ernsthaften Verdacht schöpfen, während wir als Zuschauer immer angespannter und schließlich fast schon verzweifelt auf den großen Holzhammer warten. Der kommt natürlich auch – nur hat uns Spencer bis dahin schon so einige Schauder über den Rücken laufen lassen mit dieser grandiosen Mischung aus überfreundlichem Lächeln und böser Hinterlist, deren Beweggründe wir einfach nicht gepackt bekommen. Und vielleicht liegt es gerade an dieser geschickt inszenierten Spannungskurve in Kombination mit dem grandiosen Minenspiel, dass dieser starke Charakter plötzlich massiv an Glaubwürdigkeit einbüßt, sobald der Vorhang erst gelüftet wird. Hält man sich an das Motto „Der Weg ist das Ziel“, lohnt sich „Ma – Sie sieht alles“ sicherlich trotzdem. Nur den großen Twist darf man hier leider nicht erwarten.

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Türkisch

Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Türkisch, Griechisch, Portugiesisch

Anbieter

Verleih-DVDUniversal

Kauf-DVDUniversal

Verleih-Blu-rayUniversal

Kauf-Blu-rayUniversal

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (41. Woche 2019).