Bob, der Streuner

Länge:
99 Minuten (Blu-ray: 103 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 12 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Roger Spottiswoode
Darsteller:
Luke Treadaway (James), Ruta Gedmintas (Betty), Joanne Froggatt (Val), Anthony Head (Jack Bowen), Darren Evans (Bas)
Genre:
Komödie , Drama
Land:
USA, 2016

Basierend auf dem Bestsellerroman „A Street Cat Named Bob“ von Autor James Bowens entstand das Drehbuch zu diesem Spielfilm. Seine Geschichte beruht auf wahren Ereignissen und trägt autobiografische Züge von Bowens eigener Lebensgeschichte. Im Mittelpunkt steht James, ein Drogenjunkie, der wiederholt versucht, den Rauschmitteln abzuschwören. Doch der tägliche Entzug verlangt ihm einiges ab und nur mit Mühe gelingt es ihm, mit Straßenmusik so viel Geld zu verdienen, dass er überlebt. Dank seiner Betreuerin Val kann er an einem Methadon-Programm teilnehmen, um sein Ziel zu erreichen. Außerdem besorgt Val ihm eine kleine Wohnung und James glaubt nach einer langen Tiefphase und dem Leben auf der Straße zum ersten Mal daran, dass er sein Leben nun in den Griff bekommen kann. Als eines Tages ein abgemagerter Kater in James‘ neues Zuhause einbricht, offenbar ein Streuner, beschließt der, sich um das Tier zu kümmern. Trotz knapper Kasse konsultiert er mit dem verletzten Vierbeiner einen Arzt. Sobald der Kater namens Bob wieder gesund und fit ist, kann er seiner Wege ziehen. Doch James hat die Rechnung ohne seinen neuen Freund gemacht. Der zieht von nun an mit durch Londons Straßen und begleitet James bei seinen Musikauftritten – was sie beide schon bald zum Stadtgespräch macht.

Luke Treadaway, bekannt aus „Unbroken“ und „Attack the Bloc“gibt den am Abgrund strauchelnden Junkie, der durch seine neue Aufgabe eine Lebensperspektive entwickelt, mit Überzeugung. Der Film nimmt sich Zeit, seinen Protagonisten vorzustellen, die Kamera begleitet ihn während seiner Obdachlosigkeit, ist dicht dabei, wenn er im Abfall nach Essbarem sucht und wechselt später auch in die subjektive Erzählweise. Durch die Augen Bobs beobachtet der Zuschauer zuweilen das Geschehen, was der ruhigen Erzählweise des Films durch eine neue Perspektive zu Abwechslung verhilft. Das Drogenmilieu zeigt sich nicht reißerisch oder actionreich, vielmehr sind es die kleinen, alltäglichen Auswirkungen, um die es geht. Was es bedeutet, wenn Passanten jemandem respektlos begegnen, Geld zum Überleben die zentrale Rolle spielt und Menschlichkeit im Kampf ums Dasein oder aufgrund von Standesunterschieden auf der Strecke bleibt. Dass der Ausstieg aus dem Drogenkonsum ein langer, harter Weg ist, darin beschönigt der Film nichts, überdramatisiert aber keinesfalls. Die ungewöhnliche Freundschaftsbeziehung zwischen James und Bob wirkt im Kontrast dazu wie eine anrührende Traumfantasie. Gerne nimmt man sie jedoch als realistisch an, denn die Hauptfigur entwickelt sich tatsächlich unter Bobs Einfluss. Beide Protagonisten haben die Herzen der Zuschauer erobert und der Film überzeugte beim National Film Award 2017 im britischen Königreich die Jury, so dass diese ihm eine Auszeichnung verlieh.

Blu-ray-Bildformat:1:2,35/1080p
Ton:dts HD 5.1 MA
Sprachen: Deutsch dts HD 5.1 MA/Deutsch DD 2.0/Englisch dts HD 5.1 MA
Untertitel: Deutsch

DVD Extras: Behind the Scenes, Interviews, B-Roll, Trailer

Blu-ray Extras: Behind the Scenes, Interviews, B-Roll, Trailer

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

DVD-Bildformat: 1:2,35/16:9

Ton: Dolby Digital 5.1/dt

Sprachen: Deutsch dts 5.1/Deutsch DD 5.1/Deutsch DD 2.0/Englisch DD 5.1

Untertitel: Deutsch

Anbieter

Verleih-Blu-rayConcorde

Kauf-Blu-rayConcorde

Verleih-DVDConcorde

Kauf-DVDConcorde

Video-on-Demandamazon

Video-on-DemandMaxdome

Video-on-DemandiTunes

Video-on-DemandVideobuster

Video-on-Demandwuaki tv

Video-on-DemandVideoload

Video-on-DemandVideociety

Video-on-DemandGoogle Play

Video-on-DemandJuke

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (20. Woche 2017).

Kommentare zum Film