Manchester by the Sea

Prädikat besonders wertvoll
Länge:
133 Minuten (Blu-ray: 138 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Kenneth Lonergan
Darsteller:
Casey Affleck (Lee Chandler), Lucas Hedges (Patrick), Michelle Williams (Randi), Kyle Chandler (Joe Chandler), Gretchen Mol (Elise)
Genre:
Drama , Tragikomödie
Land:
USA, 2016

Lee Chandler arbeitet als Hausmeister an der stürmischen Atlantikküste Neuenglands. Es ist ein einfaches Arbeitermilieu und Lee hat sich hinter einer mürrischen Fassade verschanzt, was ihm oft Ärger einbringt. Er wird schnell grundlos aggressiv und zettelt im Pub schon mal aus nichtigem Anlass eine Schlägerei an. Da trifft ihn die Nachricht des Todes seines Bruders Joe an der entfernten Ostküste wie der Schlag. Denn Joe war seine einzige Bezugsperson. Ohne Lee darüber in Kenntnis zu setzen, hat Joe ihm die Sorge seines 16-Jährigen Sohnes Patrick anvertraut. So sieht sich Lee gezwungen in seine Heimatstadt Manchester-by-the-Sea zurückzukehren. Allerdings fühlt sich Lee außerstande, dem Jugendlichen ein ordentlicher Stiefvater zu sein, und an diesem Ort möchte er schon gar nicht bleiben. Zum Glück gibt es Freunde der Familie, das Paar George und Jill, die Patrick mit dem geerbten Boot und Lee helfen wollen. Auch Patrick steht mit beiden Beinen im Leben. Er spielt in der Eishockey Mannschaft und in einer Band, und hat mindestens zwei Freudinnen zur gleichen Zeit. Aber Lee kommt mit der Situation nicht klar. Denn an diesem Ort lauern an jeder Ecke die Schrecken einer traumatischen Vergangenheit, die sich aber nur ganz allmählich in scheinbar alltäglichen Begegnungen offenbart. Da ist seine Ex-Frau Randi, die ihn aufsucht, und mit der doch kein normales Gespräch möglich scheint. Schließlich offenbart sich die erschütternde Tragödie ihrer gemeinsamen Geschichte und eine unfassbaren Schuld Lees. Wie er nun durch die erneute Herausforderung ins Leben zurückfindet, das erzählt diese außergewöhnliche Tragikomödie auf leise und alltägliche, dafür umso berührendere Art und Weise.

Der Film wurde von der Presse weltweit gefeiert und erhielt etliche Auszeichnungen. Oscars gab es für den Hauptdarsteller Casey Affleck und für Kenneth Lonergan für das beste Originaldrehbuch. Der Regisseur ist Broadway- und Drehbuchautor, und verfilmt als Regisseur seine eigenen Stoffe (Margaret, You Can Count on Me). Das Besondere an diesem kleinen großen Meisterwerk ist vielleicht die gelungene Gradwanderung zwischen Komik und ganz großer Tragödie, zwischen überwältigenden Gefühlen und einem an der Oberfläche total zurückgenommenen, natürlichen Spiel der Darsteller. Präzise beobachtet der Film die alltäglichen Situationen, in die seine durch die Bank großartigen Darsteller geworfen werden. Zunächst wirkt die Handlung überraschend unspektakulär. Aber dann entblättert sich Stück für Stück ein Drama von ungeahnter Wucht. Der Humor liegt dabei stets in den großartigen Dialogen, und hinter jedem Satz scheint sich gleichzeitig ein Geheimnis zu verbergen. Traurigkeit und Melancholie, aber auch ungebremste Lebensfreude, liegen dicht beieinander. Für diese steht der jugendliche Patrick, auch wenn es schlicht bedeutet, möglichst viele Mädchen ins Bett zu bekommen, letztendlich aber mit dem schmerzlichen Verlust des Vaters fertig zu werden. Der junge Schauspieler Lucas Hedges gibt diesem Lebensgefühl beeindruckend natürlich Ausdruck. Das Herz des Films aber ist Casey Affleck, der völlig zu Recht für seine Leistung den Oscar erhielt. Hinter seiner zunächst versteinerten Fassade entfaltet sich nach und nach umso eindringlicher ein zerrissener Charakter. In einer Szene mit seiner Ex-Frau Randi, in kurzen Szenen eindrucksvoll von Michelle Williams verkörpert, kommt die unfassbare Tragödie ihres Lebens und ihrer Vergangenheit ans Licht. Diese Momente sind in ihrer existenziellen Dichte und Tragik schwer auszuhalten, aber auch unglaublich ergreifend. Allein dafür lohnt sich der Film, der am Ende dennoch eine Wendung bereit hält, in der Hoffnung und Versöhnung liegen, ohne dabei eine einfache Lösung zu bemühen.


Blu-ray-Bildformat:1:1,85/1080p
Ton:dts
Sprachen: Deutsch dts 5.1/Englisch dts HD 5.1 MA/Französisch dts 5.1/Spanisch dts 5.1/Italienisch dts 5.1/Russisch dts 5.1
Untertitel: Deutsch/Englisch/Französisch/Spanisch/Italienisch/Arabisch/Hindi/Mandarin/Niederländisch/Russisch

DVD Extras: Entfallene Szenen, Making of, Audiokommentar

Blu-ray Extras: Entfallene Szenen, Making of, Audiokommentar

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

DVD-Bildformat: 1:1,85/16:9

Ton: Dolby Digital 5.1

Sprachen: Deutsch DD 5.1/Englisch DD 5.1/Französisch DD 5.1/Spanisch DD 5.1/Italienisch DD

Untertitel: Deutsch/Englisch/Französisch/Spanisch/Italienisch/Arabisch/Hindi/Niederländisch

Anbieter

Verleih-Blu-rayUniversal

Kauf-Blu-rayUniversal

Verleih-DVDUniversal

Kauf-DVDUniversal

Video-on-Demandamazon

Video-on-DemandMaxdome

Video-on-DemandiTunes

Video-on-Demandwuaki tv

Video-on-DemandVideoload

Video-on-DemandVideociety

Video-on-DemandSony Entertainment

Video-on-DemandGoogle Play

Video-on-DemandCHILI

Video-on-DemandJuke

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (22. Woche 2017).

Kommentare zum Film