Willkommen in der Bretagne

Film: Willkommen in der Bretagne
Länge:
87 Minuten
Altersempfehlung:
Ab 12 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 0 Jahren
Regie:
Marie-Castille Mention-Schaar
Darsteller:
Catherine Frot, Mathilde Seigner, Firmine Richard, Laurence Arne, François Bureloup, Mathias Mlekuz u.a.
Genre:
Komödie , Drama
Land:
Frankreich, 2011
Catherine wird von Paris in die kleine bretonische Gemeinde Carhaix geschickt, um dort als Personalmanagerin das örtliche Krankenhaus zu „effektivieren“. Dem Geschäftsführer ist besonders die Entbindungsstation ein Dorn im Auge. Die selbstbewusste Mathilde und die herzensgute Firmine arbeiten dort mit viel Engagement und Freude. In ihrer Freizeit bilden sie gemeinsam mit Louise ein starkes Bowlingteam, in das die spontane Louise kurzentschlossen Catherine einlädt. Dem sportlichen Erfolg bei regionalen Bowlingmeisterschaften steht die drohende Schließung der Entbindungsabteilung gegenüber. Doch mit all ihrer Energie und der Unterstützung von Familie, Freunden und Kollegen, stellen die Frauen eine Widerstandsbewegung auf die Beine.

Ein klarer Fall von sympathischem Film. Glaubhafte Charaktere, wunderbare Schauspielerinnen und eine bewegende Geschichte, die zudem noch häufig mit einem Augenzwinkern die Eigenheiten der Bretagne und ihrer Bewohner beschreibt. Wenn man dann noch erfährt, dass der Film und sein Drehbuch auf einer wahren Begebenheit basieren, nimmt einen auch das für ihn ein. Tatsächlich hat die Regisseurin in dem kleinen Örtchen Carhaix gedreht und sich von den wahren Heldinnen der realen Geschichte beraten lassen, wie dem Making of zu entnehmen ist. Musikalisch setzt der Film neben bretonischer Musik auf den Power-Hit „It’s Raining Men“. Eine charmante französische Protestkomödie.

DVD-Bildformat: 1:1,85; 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
DVD-Extras: Trailer

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Anbieter

Verleih-DVDAlamode Filmverleih

Verleih-Blu-rayAlamode Filmverleih

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (25. Woche 2013).

Kommentare zum Film