Was am Ende zaehlt

Film: Was am Ende zaehlt
Länge:
100 Minuten
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Julia von Heinz
Darsteller:
Paula Kalenberg, Marie Luise Schramm, Benjamin Kramme, Vinzenz Kiefer, Toni Osmani, Martin Ontrop, Katy Karrenbauer, Anja Beatrice Kaul, Evelyn Meyka
Genre:
Drama , Jugend
Land:
Deutschland, 2007

Carla, aus gut situierter Familie stammend, ist von zu Hause abgehauen, um in Lyon Modedesign zu studieren. Beim Umsteigen in Berlin werden ihr alles Geld und das Gepäck gestohlen. In dieser verzweifelten Situation lernt Carla Lucie auf einem alten Dampfer kennen, den sich junge Leute zu einer Kneipe umbauen wollen. Lucie, ein ehemaliges Heimkind, kümmert sich um ihren drogenabhängigen Bruder und scheint durch ihre zupackende Art die „Mutter“ dieser Aussteigertruppe zu sein. Das imponiert Carla, obwohl ihr nicht verborgen bleibt, dass Lucie dabei von allen ausgenutzt wird. Lucie wiederum bewundert Carlas Zielstrebigkeit. Dann endlich hat sich Carla genug Geld für ihre Reise erarbeitet. Aber nun ist sie schwanger. Da hat Lucie die Idee: Carla bringt das Kind unter Lucies Namen zur Welt und gibt es ihr. Carla ist einverstanden. Die beiden Frauen ziehen in ein anonymes Neubauviertel und spielen den anderen vor, Lucie sei schwanger. Als Carla dann ein Mädchen zur Welt bringt, merkt sie, dass sie ihr Baby nicht verlassen und dass ihr Kind unter diesen Verhältnissen nicht aufwachsen kann. Aber erst als die Situation eskaliert, sind Mutter und Ziehmutter zu grundlegenden Entscheidungen bereit... Das Debüt von Julia von Heinz ist ein Film über den komplizierten Lernprozess, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Dabei besitzen die Regisseurin und die Kamerafrau Daniela Knapp genau das richtige Maß an psychologischem Einfühlungsvermögen, um die beiden Heldinnen mit ihren Schwächen, ihren Verletzungen, aber auch ihren Stärken überzeugend agieren zu lassen. Carla wird dargestellt von der 20-jährigen Paula Kalenberg („Die Wolke“, „Kabale und Liebe“), die tatkräftige, aber einfach gestrickte Lucie spielt Marie Luise Schramm („Bin ich sexy?“). Alles in allem ist diesem Team ein hervorragender Film gelungen, der berührt, mitreißt, amüsiert, nachdenklich stimmt und mit einem überraschenden Ende verblüfft. DVD-Bildformat: 1:1,85; 16:9 Ton: HiFi Stereo, Dolby Digital 2.0 Sprache: Deutsch Untertitel: Englisch

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Anbieter

Kauf-DVDProfun Media

Verleih-DVDProfun Media

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (45. Woche 2008).