The Wailing

Länge:
150 Minuten (Blu-ray: 156 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 16 Jahren
Kinostart:
12.10.2017
Regie:
Na Hong-jin
Darsteller:
Kwak Do-won (Jong-gu), Hwang Jung-min (Il-gwang), Jun Kunimura (Der Japaner), Chun Woo-hee (Die rätselhafte Frau), Kim Hwan-hee (Hyo-jin) u. a.
Genre:
Horror , Thriller , Fantasy
Land:
Südkorea, 2016

Nein, überzeugend wirkt dieser Polizist wirklich nicht. Eher so, als ob er ein wenig neben sich steht und ein wenig länger braucht beim Denken. Wahrscheinlich wäre er auch schon mit einem normalen Fall in seinem Dorf überfordert. Aber als in kürzester Zeit gleich mehrere grausame Verbrechen in der abgelegenen Bergregion verübt werden, bleibt Jong-gu keine Wahl. Waren es halluzinogene Waldpilze, die dem blutverschmierten Mann, der gerade seine Familie regelrecht hingerichtet hat, den Verstand geraubt haben? Dann ereignen sich weitere ähnliche Fälle. Ein Geist stecke hinter den Morden, erzählt eine rätselhafte, weiß gekleidete junge Frau Jong-gu. Ein Geist, von dem der japanische Einsiedler besessen sei, der in dem südkoreanischen Bergdorf als Außenseiter gilt. Existenziell wird es für Jong-gu, als seine junge Tochter sich zunehmend seltsamer verhält. Jong-gu erkennt sie nicht wieder. Alles deutet darauf hin, dass ein Geist auch von ihr Besitz ergriffen hat. Ein Schamane könnte Jong-gu helfen. Aber dessen Rituale machen alles noch schlimmer. „The Wailing“ nimmt sich Zeit. Viel Zeit. Mehr als zweieinhalb Stunden lässt der südkoreanische Regisseur Na Hong-jin, der mit den Actionfilmen „The Chaser“ und „The Yellow Sea“ auf sich aufmerksam gemacht hat, sein Publikum in die unheilschwangere Atmosphäre des abgelegenen Bergdorfs eintauchen, das unter einer stetigen Wolkendecke zu liegen scheint und in dem es nahezu unablässig regnet. Nichtsdestotrotz ist sein Film nie langweilig. Jong-hu trägt als schrulliger, angenehm unperfekter Polizist den Film und ist eine jener Figuren, wie sie typisch sind für das asiatische Kino: Ein wenig überzogen, aber dennoch auch lebensecht. So verbindet auch „The Wailing“ einen (sanften) Humor mit einer unheimlichen Stimmung, die auch auf das Spiel mit religiösen Ritualen zurückgeht. Wenn es darum geht, sich vor dem unergründlich Bösen und Unerklärlichen zu schützen, ist den Figuren alles recht, vom kleinen christlichen Kreuzumhänger bis hin zum Glauben an schamanistische Exorzismus-Riten. Aber mehr noch als die Geister in diesem Film sollten uns vielleicht die Menschen aus Fleisch und Blut erschrecken. Die Angst lässt auch die zuvor verdeckten Vorurteile gegen den Fremden mit aller Wucht hervortreten. Und die lassen sich nicht mit Trommeln und Tänzen austreiben. Dass „The Wailing“ kein Horrorfilm von der Stange ist, hat sich bereits in der Festivalszene gezeigt: Na Hong-jins Film lief 2016 im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes, die immer wieder ein gutes Gespür für außergewöhnliche Genrefilme beweisen.

DVD Extras: Making of, Trailer

Blu-ray Extras: Making of, Trailer

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Sprachen: Deutsch, Koreanisch

Untertitel: Deutsch

Anbieter

Verleih-Blu-rayAlamode Filmverleih

Kauf-Blu-rayAlamode Filmverleih

Verleih-DVDAlamode Filmverleih

Kauf-DVDAlamode Filmverleih

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (7. Woche 2018).

Kommentare zum Film