The Circle

Länge:
105 Minuten (Blu-ray: 110 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 0 Jahren
Kinostart:
07.09.2017
Regie:
James Ponsoldt
Darsteller:
Emma Watson (Mae Holland), Tom Hanks (Eamon Bailey), John Boyega (Kalden), Karen Gilian (Annie), Bill Paxton (Vinnie), Ellar Coltrane (Mercer) u. a.
Genre:
Science-Fiction , Drama
Land:
USA, 2017

Eine Welt ohne Geheimnisse. Alles wird offen gelegt. Kein Mensch kann noch irgendetwas verstecken. So etwas wie eine „Privatsphäre“ gibt es nicht mehr. Das ist der Traum von Eamon Bailey. Er ist einer der Gründer des allmächtigen Internetunternehmens „The Circle“. Die Firma sieht sich als Helfer ihrer Kunden, beschafft ihnen Zugang zum Internet und liefert ihnen dort viele Serviceleistungen. Wen Dave Eggers, der Autor des Bestseller-Romans „The Circle“, beim Erfinden dieser Firma vor Augen hatte ist klar: Er spielt mögliche Auswüchse der ohne Zweifel großen Medienmacht von Internet-Firmen wie „Google“ oder „Amazon“ durch. Erzählt wird der Roman wie dessen Verfilmung durch Regisseur James Ponsoldt aus der Sicht der 24-jährigen Mae Holland. Mae glaubt das große Los gezogen zu haben, als sie durch die Vermittlung ihrer Freundin Annie beim „The Circle“ anfangen darf. Zunächst ein „kleines Licht“ in der Reklamationsabteilung, gewinnt sie das Vertrauen von Firmengründer Eamon Bailey und wird eine glühende Verehrerin seiner Firmenphilosophie. Als Eamon überall auf der Welt winzige Digitalkameras installieren lässt, die gestochen scharfe HD-Bilder liefern, geht sie seinen Weg in den perfekten Überwachungsstaat voll mit. Baileys Argumente: Die Kameraüberwachung mache das Leben leichter (Surfer wissen schon beim Aufstehen an welchem Strand heute die beste Welle ist); Menschen mit Behinderung könnten mehr am Leben teilhaben, Verbrechen würden verhindert und Verhaltensweisen von Politikern durchsichtiger. Wenn überall auf der Welt die „Circle“-Kameras installiert sind, entstünde eine Öffentlichkeit z.B. für Demonstranten, die gegen Diktatoren kämpfen und sich brutaler Polizeigewalt erwehren müssen. Mae leuchten diese Argumente ein. Sie wird für Bailey sogar zum „Aushängeschild“ seiner Transparenz-Kampagne. Erst durch die Begegnung mit ihrem geheimnisvollen Kollegen Kalden, der Baileys Plänen skeptisch gegenübersteht, bekommt Mae erste Zweifel. Diese vertiefen sich als immer offensichtlicher wird, dass alle diejenigen, die sich dem Überwachungswahn von Bailey und seinen Anhängern nicht unterwerfen, gemobbt und bedroht werden. Als es zu einem Todesfall kommt, der Mae sehr persönlich betrifft, fällt sie eine folgenschwere Entscheidung. Emma Watson, bekannt als Harry-Potter-Hermine, und Weltstar Tom Hanks liefern ein psychologisch tiefsinniges Spiel ab. Die Schlusswendung der Handlung bleibt angesichts der zuvor im Film aufgetürmten Konflikte schwach, gibt aber vielleicht auch gerade deshalb einigen Anlass für ein kontroverses Gespräch über den Film und seine „Botschaft“ nach dem Kinobesuch.

DVD Extras: Interviews

Blu-ray Extras: Interviews

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Sprachen: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch, Engl. f. Hörg.

Anbieter

Verleih-Blu-rayUniversum Film

Kauf-Blu-rayUniversum Film

Verleih-DVDUniversum Film

Kauf-DVDUniversum Film

Video-on-Demandamazon

Video-on-DemandMaxdome

Video-on-DemandiTunes

Video-on-DemandVideobuster

Video-on-DemandVideoload

Video-on-DemandVideociety

Video-on-DemandSony Entertainment

Video-on-DemandGoogle Play

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (4. Woche 2018).