The Broken Circle

Länge:
111 Minuten
Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Felix van Groeningen
Darsteller:
Veerle Baetens, Johan Heldenbergh, Neil Cattrysse, Geert Van Rampelberg, Nils De Caster u.a.
Genre:
Drama
Land:
Belgien, Niederlande , 2013

Im kleinen Belgien lebt der Bluegrass-Musiker Didier seinen Traum von Freiheit – ganz nach dem Vorbild der Cowboys in den USA. Ein provisorischer Wohnwagen ist sein Zuhause, die Musik sein Mittel, um seine Gefühle auszudrücken. Als er Elise kennen lernt, deren zahlreiche Tätowierungen über ihr Leben erzählen, beginnt eine ungewöhnliche und leidenschaftliche Liebe zwischen den beiden Außenseitern, die nicht so recht in die Gesellschaft um sie herum zu passen scheinen. Elise lässt sich von Didiers Begeisterung für die Musik gefangen nehmen und singt schon bald in seiner Band. Doch eine erste Belastungsprobe steht bevor, nachdem Elise ungeplant schwanger wird. Didier weiß nicht, wie er mit der Verantwortung für ein Baby umgehen soll. Als ihre Tochter sechs Jahre später an Leukämie erkrankt und wenig später stirbt, wird die Beziehung endgültig auf eine harte Probe gestellt. Kunstvoll verschachtelt hat Felix van Groeningen seinen Film angelegt. Immer wieder wechselt er zwischen den Zeitebenen, erzählt einerseits vom großen Glück und gleich danach von tiefster Trauer. Der Anfang und das Ende einer Beziehung werden so zu einem hochemotionalen Drama verwoben, das nie einen Hehl daraus macht, in welche Richtung die Geschichte führen wird. Das mitreißende Spiel der beiden Hauptdarsteller Veerle Baetens und Johan Heldenbergh ist es, das den Film trägt und den Zuschauer eng an das Schicksal des Paares bindet. Und natürlich der Bluegrass-Soundtrack, der ungeachtet des persönlichen Musikgeschmacks für sich einnimmt. Er packt die Sorgen und Nöte der Figuren noch einmal in Rhythmen, Melodien, Songtexte und Tonlagen. „The Broken Circle“ verlangt seinem Publikum viel ab, weil er sich nicht vor der Darstellung von Gefühlen scheut. Dennoch gelingt es ihm, dabei nicht zum kitschigen Melodram zu werden. Zu differenziert gezeichnet werden dafür Didier und Elise, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise versuchen, ihre Trauer zu bewältigen: Der Atheist Didier sucht nach einer Erlösung im Hier und Jetzt, während Elise sich dem Glauben zuwendet. DVD-Bildformat: 1:2,35; 16:9 Ton: Dolby Digital 5.1 Sprachen: Deutsch, Niederländisch Untertitel: Deutsch DVD-Extras: Making of, Musikvideos, Trailer

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Anbieter

Kauf-DVDPandora Film

Verleih-DVDPandora Film

Kauf-Blu-rayPandora Film

Verleih-Blu-rayPandora Film

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (47. Woche 2013).