Summer Days with Coo

Film: Summer Days with Coo
Länge:
138 Minuten
Altersempfehlung:
Ab 12 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Keiichi Hara
Darsteller:
Genre:
Animation , Abenteuer , Tierfilm
Land:
Japan , 2007
Der Junge Koichi findet einen merkwürdigen Stein am Flussufer. Als er ihn zu Hause wäscht, erweckt er ein kleines Wesen zum Leben. Nach zweihundert Jahren Schlaf zieht nun der Wassergeist Coo bei Koichi und seiner Familie ein. Coo ist offenbar ein Nachfahre der legendären Kappa, jener Wassergeister, die Glück verheißen und die jeder deshalb achten sollte. Coo gewöhnt sich schnell an seine neue Umgebung und fühlt sich bei Koichi heimisch. Doch als entdeckt wird, welchen geheimnisvollen Bewohner die Familie beherbergt, übertreffen sich Journalisten, TV-Showmaster und Wissenschaftler mit Einladungen an die Sensationsfamilie. Coo sehnt sich mit einem Mal nach Artgenossen und einem natürlichen Zuhause. Schnell wird Koichi klar, dass er seinen neuen Freund nur glücklich macht, wenn er ihn in einen passenden Lebensraum bringt.

Der Anime erzählt über weit mehr als nur die Freundschaft zwischen dem heranwachsenden Koichi und Coo. Sie lässt Fragen nach dem Wert überlieferter Mythen und Erzählungen anklingen, befasst sich ausführlich mit Koichi und seinen Schulkameraden, die ein Mädchen zur Außenseiterin „stempeln“. Das Familienleben in Japan sowie die Geschichte des Landes und seine Landschaften kommen ebenfalls zur Sprache. So können ältere Kinder einen Einblick in eine ferne Kultur gewinnen und werden gleichzeitig mit einer interessanten, zuweilen heiteren und spannenden Freundschaftsgeschichte bedient. Fünf Jahre hat der Regisseur an seinem Trickfilm gearbeitet, der in bester Tradition der Animes aus den Ghibli Studios ausgearbeitet wurde. Die Zeichnungen sind detailreich und stilgetreu realen Vorbildern wie Gebäuden, Landschaften oder Inneneinrichtungen nachempfunden. Farben wurden gekonnt eingesetzt und natürliche Lichtverhältnisse bei Regen, Sonnenschein oder unterschiedlichen Tageszeiten gestaltet. Die FSK hat den Film wohl wegen der Eingangssequenz, in der Coos Vater von einem Samurai getötet wird, erst ab 12 Jahre freigegeben. In seinem weiteren Verlauf könnte der Film allerdings auch durchaus schon für jüngere Zuschauer geeignet und interessant sein.

DVD-Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 2.0
Sprachen: Deutsch, Englisch
DVD-Extras: Booklet

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Anbieter

Kauf-DVDAV Visionen

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (9. Woche 2009).