Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers

Länge:
136 Minuten (Blu-ray: 142 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Kinostart:
18.12.2019
Regie:
J.J. Abrams
Darsteller:
Daisy Ridley (Rey), Adam Driver (Kylo Ren), John Boyega (Finn), Oscar Isaac (Poe Dameron), Mark Hamill (Luke Skywalker), Carrie Fisher (Leia Organa), Billy Dee Williams (Lando Calrissian), Joonas Suotamo (Chewbacca), Ian McDiarmid (Palpatine) u.a.
Genre:
Land:
USA, 2019

Der Disneykonzern als neuer Inhaber von Lucasfilm hat schon immer blendend verstanden, seine Produkte wirkungsvoll zu vermarkten. Früher funktionierte das bei den „klassischen“ Animationsfilmen im 7-Jahre-Zyklus: Ein Film wurde mit hoher Kopienzahl in den Kinos ausgewertet und verschwand dann für sieben Jahre in der Versenkung, um anschließend mit viel medienwirksamem Geklingel wieder hervorgezaubert zu werden. Heutzutage blockt man mit seinen Blockbustern wie jetzt der „Star Wars“-Saga ganze Kinocenter und zwar schon am Mittwoch, also einen Tag vor dem normalen Programmwechsel. Das garantiert zusätzliche Aufmerksamkeit.

Dass die Star Wars-Saga die eigentlich gar nicht nötig hat, belegen die Kassenerfolge der ersten acht Episoden. Nun verkündet man mit Episode 9 den endgültig letzten Teil der Reihe, in dem viele nicht auserzählte Stränge zum Ende geführt werden. An wesentlichem Personal haben wir die toughe Rey, die auf dem Weg zum Jedi-Ritter unter Anleitung von Leia schon weit fortgeschritten ist, den aggressiven Kylo Ren und den leider doch nicht erledigten Bösewicht Palpatine, der endgültig die Herrschaft über die Galaxis gewinnen will. Der Kampf gegen die dunkle Macht muss erneut gekämpft werden. Einzelheiten sollte sich der interessierte Zuschauer ansehen, die Story sollte man nicht vorwegnehmen. So manche Rätsel, die die ersten acht Episoden nicht erklärt haben, werden aufgegriffen und weiter entwickelt. Man kann sich vorstellen, hier wird hin und her durch die Galaxis geflogen, von Planet zu Planet. Enorm viel fliegende Objekte bevölkern das Universum und liefern sich etliche Schlachten, aus denen trotz fiesester Angriffe die „Guten“ immer siegreich hervorgehen. Aufwändige Bilderwelten, eindrucksvolle Kampfchoreographien, bombastischer Sound, „Der Aufstieg Skywalkers“ bedient alles.

Was George Lucas 1977 mit „Krieg der Sterne“ begonnen hat, soll mit diesem Film jetzt beendet sein. Kann man das glauben? Angesichts des unglaublichen Merchandising, das seit Jahrzehnten erfolgreich um die Saga betrieben wird, ist es kaum vorstellbar, dass der Konzern darauf verzichten möchte. Und um die Begehrlichkeiten der Konsumenten konstant zu halten, bedarf es natürlich von Zeit zu Zeit einer Aktualisierung und Auffrischung. Also warten wir mal ab, ob und wann uns die nächste Episode in Aussicht gestellt wird. Es würde wundern, wenn nicht...

Gabi Brandt

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch

Untertitel: Deutsch, Italienisch, Griechisch

Streaming-Anbieter

Angaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (18. Woche 2020).