Mustang

Prädikat besonders wertvoll
Länge:
90 Minuten (Blu-ray: 94 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Deniz Gamze Ergüven
Darsteller:
Günes Nezihe Sensoy (Lale), Doga Zeynep Doguslu (Nur), Elit Iscan (Ece), Tugba Sunguroglu (Selma), Ilayda Akdogan (Sonay), Nihal Koldas (Großmutter), Ayberk Pekcan (Erol)
Genre:
Drama , Jugend
Land:
Frankreich, Türkei u.a., 2015

Der Titel von Deniz Gamze Ergüvens Spielfilmdebüt ist Programm. Leidenschaftlich und zügellos wie wilde Präriepferde präsentieren sich die fünf Protagonistinnen, die seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrem Onkel Erol in einem kleinen Dorf an der türkischen Schwarzmeerküste leben. Immer wieder lassen sie ihrem Temperament freien Lauf. Auch an dem Tag, an dem die Ferien beginnen. Ausgelassen tollen Lale, ihre vier älteren Schwestern und einige Schuljungen am Strand herum und sorgen damit im Ort für einen handfesten Skandal. Ihr Onkel ist über das Verhalten der Teenagerinnen entsetzt, da sie in seinen Augen die Ehre der Familie beschmutzen, und lässt nur wenig später sein Haus zu einem Gefängnis ausbauen. Fortan dürfen die Mädchen nicht mehr alleine nach draußen gehen und werden akribisch auf ihr baldiges Dasein als Ehe- und Hausfrauen vorbereitet. Obwohl sie hin und wieder erfolgreich gegen die Einschränkungen aufbegehren, kommt es schon bald zur ersten Zwangsheirat, die den engen Bund der Schwestern sprengt. Während die verschworene Gemeinschaft langsam auseinandergerissen wird, verspürt die kleine Lale zunehmend den Drang, aus ihrem Käfig auszubrechen.

Mit „Mustang“ leistet die türkische Regisseurin Deniz Gamze Ergüven einen eindrücklichen Beitrag zur nach wie vor hochaktuellen Diskussion um Frauenrechte und weibliche Unterdrückung. Die fünf Heldinnen bilden ein erfrischendes Gegengewicht zu einem patriarchalischen, konservativ geprägten Umfeld, in dem Familienmitglieder über das Leben junger Mädchen verfügen und ihren Freiheitsdrang mit allen Mitteln bändigen wollen. Am deutlichsten zeigt sich dies in der schrittweisen Aufrüstung des Wohnhauses, das mit seinen Gittern und Zäunen schon bald einer Festung gleicht. Eingefangen wird das Geschehen in klaren, sonnendurchfluteten, zuweilen rastlosen Handkamerabildern, die das ungezähmte Wesen der fünf Schwestern treffend spiegeln. Gleichzeitig unterstreichen die flirrend-hellen Aufnahmen die bedrückende Situation, in der sich die jungen Frauen befinden, nur noch mehr. Dominierend ist der Blick der kleinen Lale, die anfangs eher als stille Beobachterin auftritt, mit der Zeit aber zu einer gewitzten Rebellin avanciert und damit die Hoffnung auf weibliche Selbstbestimmung symbolisiert. Wenngleich der Film die Figur des Onkels vielleicht etwas zu einseitig zeichnet, weiß das vielfach ausgezeichnete Emanzipationsdrama insgesamt zu überzeugen. Auch und vor allem dank seiner unbekümmert-mitreißenden Jungdarstellerinnen, die größtenteils zum ersten Mal vor der Kamera standen.


Blu-ray-Bildformat:1:2,40/1080p
Ton:dts HD 5.1
Sprachen: Deutsch dts HD 5.1/Türkisch dts HD 5.1
Untertitel: Deutsch/Dt. f. Hörg.

DVD Extras: Kurzfilm, Interview

Blu-ray Extras: Kurzfilm, Interview

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

DVD-Bildformat: 1:2,40/16:9

Ton: Dolby Digital 5.1

Sprachen: Deutsch DD 5.1/Türkisch DD 5.1/Dt. f. Sehg.

Untertitel: Deutsch/Dt. f. Hörg.

Anbieter

Verleih-Blu-rayWeltkino

Kauf-Blu-rayWeltkino

Verleih-DVDWeltkino

Kauf-DVDWeltkino

Video-on-Demandamazon

Video-on-DemandiTunes

Video-on-Demandwuaki tv

Video-on-DemandVideoload

Video-on-DemandSony Entertainment

Video-on-DemandVideobuster

Video-on-DemandVideociety

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (37. Woche 2016).

Kommentare zum Film