Kundschafter des Friedens

Länge:
89 Minuten (Blu-ray: 93 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 12 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Robert Thalheim
Darsteller:
Henry Hübchen (Jochen), Michael Gwisdek (Jaecki), Thomas Thieme (Locke), Winfried Glatzeder (Harry), Antje Traue (Paula), Jürgen Prochnow (Frank)
Genre:
Komödie
Land:
Deutschland, 2016

Zu DDR-Zeiten war Jochen Frank als Geheimagent die Nummer Eins, seit der Wende wird er nicht mehr gebraucht und lebt einen unscheinbaren Senioren-Alltag. Doch als es in der (erfundenen) ehemaligen Sowjet-Republik Tatschekistan zu Konflikten kommt und der BND-Agent Frank Kern dort entführt wird, sind Jochens alte Künste wieder gefragt: Der BND bittet ihn um Hilfe. Jochen hat mit Kern noch eine alte Rechnung offen und so reizt es ihn schließlich tatsächlich, die Aufgabe anzunehmen. Dafür trommelt er sein altes Team zusammen: Tüftler Jaecki, Organisationstalent Locke und Romeo-Agent Harry. Die junge BND-Agentin Paula kommt als Aufpasserin mit auf die Reise. Vor Ort in Tatschekistan müssen die alten Agenten feststellen, dass die Dinge sich seit ihrer damaligen Aktivität geändert haben. Und auch Paula kommt in Konflikt, denn der entführte Frank Kern ist ihr Vater ... oder auch nicht.

Eine Runde alter DDR-Spione darf sich beruflich nochmal beweisen. Für eine Filmgeschichte keine überraschende Ausgangssituation, spielt sie doch zum einen mit dem Clash der (vergangenen) DDR und (bestehenden) Bundesrepublik und zum anderen mit dem in Komödien durchaus gern erzählten Aufeinanderprallen von Generationen: Kommen die Alten mit ihrem (ebenfalls alten) Knowhow in der modernen Welt noch klar? Doch „Kundschafter des Friedens“ gelingt es dabei ganz wunderbar, das richtige Maß zu finden und nicht in Klischeefallen zu tappen. Statt in Ostalgie-Kitsch zu verfallen, nimmt sich der Film lieber Agenten- und Ganovenfilme der 1970er Jahre zum Vorbild und zitiert sie liebevoll-augenzwinkernd und höchst unterhaltsam. Auch den alten Herren des gut aufgestellten Schauspielensembles schaut man gerne zu. So hilflos-komisch sie manchmal agieren, werden sie nie zu Witzfiguren, sondern behalten stets ihre Würde.

So gelingt „Kundschafter des Friedens“ zweierlei: Er vermittelt ein Gefühl dafür, wie es sein muss, sich (nicht nur als ehemaliger DDR-Bürger) nicht mehr gebraucht zu fühlen. Und er macht Laune Fragen zu stellen und sich mit der deutsch-deutschen Geschichte zu beschäftigen.


Blu-ray-Bildformat:1:2,35/1080p
Ton: dts HD 5.1 MA
Sprachen: Deutsch dts HD 5.1 MA/Dt. f. Sehg.
Untertitel: Dt. f. Hörg.

DVD Extras: Interviews, Featurettes, Behind the Scenes, Musikvideo, Trailer, Bildergalerie

Blu-ray Extras: Interviews, Featurettes, Behind the Scenes, Musikvideo, Trailer, Bildergalerie

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

DVD-Bildformat: 1:2,35/16:9

Ton: Dolby Digital 5.1

Sprachen: Deutsch DD 5.1/Dt. f. Sehg.

Untertitel: Dt. f. Hörg.

Anbieter

Verleih-Blu-rayMajestic Filmverleih

Kauf-Blu-rayMajestic Filmverleih

Verleih-DVDMajestic Filmverleih

Kauf-DVDMajestic Filmverleih

Video-on-Demandamazon

Video-on-Demandwuaki tv

Video-on-DemandMaxdome

Video-on-DemandVideoload

Video-on-DemandSony Entertainment

Video-on-DemandCHILI

Video-on-DemandJuke

Video-on-DemandiTunes

Video-on-DemandGoogle Play

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (27. Woche 2017).