Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Länge:
112 Minuten (Blu-ray: 117 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 12 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 0 Jahren
Regie:
Florian Gallenberger
Darsteller:
Elmar Wepper (Georg „Schorsch“ Kempter), Emma Bading (Philomena von Zeydlitz), Monika Baumgartner (Monika Kempter), Karolina Horster (Miriam Kempter), Dagmar Manzel (Hannah)
Genre:
Road-Movie
Land:
Deutschland, 2018

Georg Kempter aka „Schorsch“ ist zwar ein wirklich guter Gärtner, bei Verhandlungen fehlt seinem Auftreten jedoch der Biss. Auf den hohen Kosten, die die Errichtung des neuen Golfplatzes am Tegernsee verursacht haben, lässt ihn der Kunde deswegen frech sitzen. Auch zu Hause schwimmen Schorsch die Felle weg: seine Tochter ginge lieber an die Kunsthochschule als die Gärtnerei zu übernehmen und seine Frau Monika, die für ihn die Buchhaltung macht, ist es leid, die geschäftliche Unfähigkeit ihres Mannes auszubügeln. Das einzige, was Schorsch in seinem Leben noch Freude macht, sind die sonntäglichen Flüge mit seiner Ein-Propeller-Maschine. Als der Gerichtsvollzieher auf das Flugzeug einen Kuckuck klebt, reagiert er deshalb mit einer Kurzschlusshandlung und fliegt spontan, ohne Geld und Papiere, davon.
Bereits nach kurzer Zeit hat Schorsch Begleitung. Seine blinde Passagierin ist die junge, neugierige und des Reichtums überdrüssige Philomena von Zeydlitz, die ihrem Leben ebenfalls davonfliegen möchte. Schorsch ist wenig begeistert, nimmt sie jedoch schließlich mit und so machen sich die beiden ungleichen Nestflüchter auf den Weg zum Nordkap.

Dass Florian Gallenberger den Bestsellerroman von Jockel Tschiersch verfilmt, ist ein Glücksfall. Roadmovies liegen dem Regisseur von „Hin und weg“, denn hier kann er Tiefgründiges mit scheinbar Banalem mischen und durch abwechslungsreiche Überraschungen den Blick für Neues öffnen. Von der scheinbaren Zufälligkeit der Begegnungen mit teilweise kuriosen Figuren, die die Protagonisten mehr und mehr zu sich selbst führen, profitiert auch der Zuschauer. Tschiersch, der gemeinsam mit Gernot Gricksch das Drehbuch schrieb, legte Schorsch bereits als wunderbar maulfaulen, leicht kauzigen Charakter an. Gallenberger, der ein großartiges Gespür für die Inszenierung von Figuren am Scheideweg besitzt, fand für ihn mit Elmar Wepper die ideale Besetzung. Emma Bading ergänzt als Philomena das ungleiche Paar, das den seltsamen Windungen des Lebens folgt, weil der planbare Weg in einer Sackgasse endet. Die Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft ihrer Darstellung sind herausragend. Und so folgt man ihrer Reise mit großer Neugier und Zuneigung, begleitet gleichzeitig die daheim gebliebene Monika, die endlich ihre eigenen Pläne verwirklicht und stellt am Ende zufrieden fest, dass erst Umwege manchmal zum wahren Ziel führen.

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Sprachen: Deutsch, Dt. f. Sehg.

Untertitel: Dt. f. Hörg.

Anbieter

Verleih-Blu-rayMajestic Filmverleih

Kauf-Blu-rayMajestic Filmverleih

Verleih-DVDMajestic Filmverleih

Kauf-DVDMajestic Filmverleih

Video-on-Demandamazon

Video-on-DemandMaxdome

Video-on-DemandVideoload

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (7. Woche 2019).