Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

Länge:
94 Minuten (Blu-ray: 98 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Natalie Portman
Darsteller:
Natalie Portman (Fania), Gilad Kahana (Arieh), Amir Tessler (Amos)
Genre:
Drama , Literaturverfilmung
Land:
USA, 2016

Der spätere Schriftsteller Amos Oz wurde 1939 in Jerusalem geboren. Die Familien seiner Eltern Fania und Arieh waren in den Jahren zuvor mit ihren Familien dorthin ausgewandert, weil sie in der Heiligen Stadt eine neue, friedliche Zukunft zu finden hofften. Amos Kindheit ist geprägt von den beunruhigenden Nachrichten aus Europa, dem zweiten Weltkrieg und den Bestrebungen vertriebener Juden, dort einen Staat zu gründen, wohin Gott sie einst geführt hatte. Die Umbruchsituation bietet Amos‘ Eltern wenig Sicherheit. Dort, wo sie noch vor wenigen Jahren lebten, werden Juden in kürzester Zeit zu Tausenden von ehemaligen Nachbarn ermordet. Während Arieh gern in eine Zukunft mit Perspektive blicken möchte, verliert sich Fania immer öfter in Schwermut und Melancholie. Arieh ist Sprachwissenschaftler, ein kluger Kopf und strategischer Denker, die fantasievolle, sensible Fania denkt sich dagegen morbide Geschichten aus, die sie Amos erzählt. Ob diese Erzählungen einen wahren Kern haben, weiß er nicht, doch die Situation des vertrauten Beisammenseins bringt ihm seine Mutter nah. Arieh wünscht sich ein fröhlicheres, vorwärts gerichtetes Leben und entfremdet sich mehr und mehr von seiner Familie. Während sich in Israel die politische Situation verändert, zerbricht Fania an ihren Depressionen. Amos verlässt den Vater nach ihrem Tod. Er geht in einen Kibbuz, um dort seine Zukunft und die Zukunft des Landes mitzugestalten.

Amos Oz hat mit seinem 800 Seiten starken Roman „Eine Geschichte von Liebe und Finsternis“ autobiografische Erinnerungen mit historischen Ereignissen zur Zeit der Gründung des Staates Israel verknüpft. Die massiven politischen Veränderungen, die bis heute Gewalt, Krieg und Vertreibung mit sich bringen, begleiten eine Kindheit, die von den Traumata der Juden in Europa geprägt ist. Natalie Portman, selbst in Jerusalem geboren, befasst sich intensiv mit ihrer persönlichen jüdischen Geschichte und hat für ihr Regiedebüt mit diesem Werk eine extrem schwierige und komplexe Erzählkonstruktion gewählt. Atmosphärisch dicht fasst sie die Kindheit des israelischen Schriftstellers in teils bedrohliche, teils geborgene Bilder. Der Zehnjährige ist die zentrale Figur der Handlung, die Geschichte seiner Eltern, ihrer Träume und ihres Scheiterns werden aus seinem Blickwinkel erzählt. Wie sehr sich der Vater einen Neuanfang wünscht, wie wenig seine Sehnsucht nach Fröhlichkeit und Normalität von Amos‘ Familie wahrgenommen werden und wie die väterlichen Bemühungen um Dazugehörigkeit und um Erfolg in den Ansätzen stecken bleiben, beschreibt Amos. Die Depressionen der Mutter manifestieren sich zusehends. Hin- und hergerissen zwischen Bewunderung und dem Wunsch, sie zu beschützen und zu retten, übernimmt der Junge zu große Verantwortung und verdrängt seine eigenen Bedürfnisse.

Amir Tessler spielt den Jungen, der sich zum Beobachter und Chronisten der Geschehnisse macht, mit enormer Kraft und Intensität. Seine Mutter Fania wird von Natalie Portman als schöne, berührende, traumatisierte Frau verkörpert, es gelingt ihr jedoch nur selten, das Wechselspiel der Gefühle aus der düsteren Stimmung herauszuheben. Die Kamera taucht Stadt und Familie in bedeckte Bilder und bräunliche, graue Farben. Helle Momente sind selten. Immer wieder sieht man die Steine der Stadt, die Gassen und kleinen Läden, die sich in die Mauern der Häuser ducken. Ähnlich ducken sich auch die Menschen, die gleichzeitig etwas Neues, Großes aufbauen wollen. Die Darstellung einer gesamten traumatisierten Generation bleibt allerdings hinter der psychologisch dichten, bewegenden Erzählung einer sehr persönlichen Biografie zurück.


Blu-ray-Bildformat:1:2,35/1080p
Ton:dts HD 5.1 MA
Sprachen: Deutsch dts HD 5.1 MA/Hebräisch dts HD 5.1 MA
Untertitel: Deutsch

DVD Extras: Featurette, Trailer

Blu-ray Extras: Featurette, Trailer

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

DVD-Bildformat: 1:2,35/16:9

Ton: Dolby Digital 5.1

Sprachen: Deutsch DD 5.1/Hebräisch DD 5.1

Untertitel: Deutsch

Anbieter

Verleih-Blu-rayKoch Media

Kauf-Blu-rayKoch Media

Verleih-DVDKoch Media

Kauf-DVDKoch Media

Video-on-Demandamazon

Video-on-DemandMaxdome

Video-on-DemandiTunes

Video-on-Demandwuaki tv

Video-on-DemandVideoload

Video-on-DemandVideociety

Video-on-DemandCHILI

Video-on-DemandGoogle Play

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (12. Woche 2017).

Kommentare zum Film