Der Iran Job

Länge:
90 Minuten
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Till Schauder
Darsteller:
Genre:
Dokumentation
Land:
USA, Iran, 2012

Als der afroamerikanische Profibasketballspieler Kevin Sheppard 2008 für ein Jahr von einem Aufsteigerverein der iranischen Basketball-Superliga engagiert wird, ist er skeptisch. Es ist die Zeit, da der iranische Präsident Ahmadinedschad Israel mit Vernichtung droht und der amerikanische Präsident Bush seinerseits Vergeltungsschläge gegen den Iran ankündigt. Kevins Familie und seine Freundin sind alles andere als begeistert, dass er das Angebot trotz allem annimmt. Das sehr junge Basketball-Team soll mit der Hilfe von ihm und seinem serbischen Teamkollegen Zoran direkt nach dem Aufstieg die Playoffs erreichen, ein Vorhaben, das Kampfgeist und höchste Konzentration verlangt. Die beiden ausländischen Spieler und ihre iranischen Mitstreiter kommen sich dabei auch kulturell näher. Kevin merkt bald, dass er seine Absicht, sich aus Politik herauszuhalten, in diesem Land nicht aufrecht erhalten kann, denn im Iran beeinflusst die Politik den Alltag der Menschen in vielen Belangen. Vor allem die Frauen, die er über seine Physiotherapeutin kennen lernt, haben ganz andere Vorstellungen von ihrem Leben, als die Gesellschaft zulässt. Gegen Ende der Saison wird Kevin Zeuge der Demonstrationen vor der Präsidentschaftswahl und der Proteste, die Ahmadinedschads Wiederwahl folgen. Seine Zeit im Iran ist zunächst beendet, doch den Kontakt zu den Menschen, die er in diesem Jahr traf, erhält er in jedem Fall aufrecht.


Dem in New York lebenden Regisseur Till Schauder und seiner Frau und Koproduzentin Sara Nodjoumi, einer Iranerin, ist mit „The Iran Job“ eine spannende, amüsante und wegweisende Dokumentation über Sport, Freundschaft und kulturelle Verständigung gelungen. Sie begleiten ihre Hauptfigur das ganze Jahr über in unterschiedlichsten Situationen und gestalten aus den Begegnungen und Gesprächen, dem Training und den Spielen, alltäglichen Verrichtungen und besonderen Feiertagen ein bewegendes Bild von Offenheit, Neugier und sportlicher Leidenschaft. Die dargestellten Personen haben Lust, etwas übereinander zu erfahren und sind dabei vor allem eines: sie selbst. Ihre Unvoreingenommenheit und Freude an den Begegnungen machen einen großen Teil des Charmes des Filmes aus, vor allem aber überträgt sich ihre Neugier und Lebensfreude auf den Zuschauer.


Sprache: Englisch
Untertitel: Deutsch
DVD-Extras: Booklet, Interviews, Bonusszenen

Rotraut Greune

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Anbieter

Kauf-DVDRealFiction Filmverleih

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (20. Woche 2014).