Der Brief für den König

Film: Der Brief für den König
Länge:
111 Minuten
Altersempfehlung:
Ab 12 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 6 Jahren
Regie:
Pieter Verhoeff
Darsteller:
Yannick van de Velde, Quinten Schram, Rüdiger Vogler, Uwe Ochsenknecht, Hanna Schwamborn, Lars Rudolph, Raymond Thiry, Rein Hofman. u.a.,
Genre:
Abenteuer , Literaturverfilmung , Jugend
Land:
Niederlande, Deutschland, 2008
Um zum Ritter geschlagen zu werden, muss Tiuri zusammen mit anderen Schildknappen eine Nacht schweigend in der weißen Kapelle von Dagonaut verbringen. Doch kaum ist die Sonne untergegangen, hämmert draußen ein Mann gegen die Tür und ruft verzweifelt um Hilfe. Die Jungen sind verunsichert: Ist dies eine List, um sie auf die Probe zu stellen, oder ist vor der Kapelle wirklich jemand in Gefahr? Tiuri kann nicht weghören. Er öffnet die Tür und erblickt einen schwer verwundeten Schildknappen. Dieser fleht ihn an, seinem Herrn, dem Ritter Edwinem, einen Brief zu bringen. Von diesem Brief soll das Schicksal des Königreichs Unauwen abhängen. Noch in der Nacht macht sich Tiuri auf den Weg. Unbemerkt folgen ihm die „Roten Reiter“. Auch sie haben es auf den Brief abgesehen. Und so beginnt eine gefährliche Reise, die Tiuri nicht nur Mut und Kraft abverlangt, sondern vor allem Klugheit und Menschenkenntnis.

Die Grundlage für diesen Ritterfilm bildet der gleichnamige Jugendbuchklassiker von Tonke Dragt aus dem Jahr 1962, der in viele Sprachen übersetzt wurde und mehrere Literaturpreise bekommen hat. Der niederländische Regisseur Pieter Verhoeff hat sich dieses Stoffes angenommen, um im mittelalterlichen Ambiente die Geschichte eines Jungen auf dem Weg zum Erwachsen werden zu erzählen. Das macht auch das Besondere an diesem Film aus. Aufwändig, in einer fantastischen landschaftlichen wie architektonischen Kulisse gedreht, bedient diese Produktion alles, was man von einem Ritterfilm erwartet. Und doch erzählt Verhoeff eine ganz heutige Geschichte, in der Werte wie Humanität, Freundschaft und Vertrauen eine große Rolle spielen. Im Mittelpunkt steht der junge Tiuri. Aus seiner Sicht wird die Welt der Erwachsenen geschildert, zu der eben auch Intrigen, Mord und Machtkämpfe gehören. Sich darin zurechtzufinden, ohne seine Ideale aufzugeben, ist Tiuris Hauptaufgabe und er meistert sie in erster Linie dadurch, dass er seiner inneren Stimme folgt. „Der Brief für den König“ ist ein Film, der Mut macht, und begeistert schon deshalb Jungen wie Mädchen gleichermaßen.

DVD-Bildformat: 1:1,85; 16:9
Ton: Dolby Surround, Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Niederländisch
Untertitel: Deutsch
DVD-Extras: Making of, Interviews, Trailer

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Anbieter

Verleih-DVDIndigo

Kauf-DVDgood!movies

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (22. Woche 2009).