Das schweigende Klassenzimmer

Länge:
107 Minuten (Blu-ray: 111 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Kinostart:
01.03.2018
Regie:
Lars Kraume
Darsteller:
Leonard Scheicher (Theo), Tom Gramenz (Kurt), Lena Klenke (Lena), Jonas Dassler (Erik), Michael Gwisdek (Edgar), Jördis Triebel (Frau Kessler), Burghart Klaußner (Volksbildungsminister Lange) u. a.
Genre:
Drama , Literaturverfilmung
Land:
Deutschland, 2018

Stalinstadt (heute Eisenhüttenstadt), Herbst 1956: Bei einem heimlichen Kinobesuch in Westberlin erfahren die Abiturienten Theo und Kurt in der Wochenschau vom Ungarischen Volksaufstand, sehen dramatische Bilder, wie Regierungskräfte auf friedliche Demonstranten schießen. Während in der BRD von „Freiheitskampf“ gesprochen wird, wird in der DDR dieser Aufstand offiziell als „Konterrevolution gegen die sozialistische Staatsmacht“ bezeichnet und kaum etwas von den Forderungen der Ungarn veröffentlicht. Deshalb treffen sich Theo, Kurt und ein Großteil aus ihrer Klasse beim alten Edgar, um über den RIAS, einen West-Rundfunksender, an ausführliche Informationen zu kommen. Sie erfahren von mehreren Hundert Gefallenen, unter ihnen der Fußballspieler Ferenc Puskás, und beschließen empört, für die Opfer am nächsten Tag im Unterricht eine Schweigeminute abzuhalten. Die gesamte Klasse macht mit. Noch ahnen sie nicht, was diese Schweigeminute für Folgen haben wird. Der Lehrer meldet es dem Direktor, dieser versucht es im Interesse seiner Schüler als „Dummjungenstreich“ abzutun und unter den Teppich zu kehren. Doch es gibt auch pflichtbewusste Parteigenossen an der Schule, die den Vorfall weitermelden. Unvorbereitet geraten die Jugendlichen in die politischen Mühlen der SED-Obrigkeit, zunächst in Person der Genossin Kessler vom Kreisschulamt, später dann sogar vom Volksbildungsminister persönlich. Mit perfiden Verhör- und Erpressungsmethoden versuchen sie, die „Rädelsführer des konterrevolutionären Aktes“ herauszubekommen. Unter den Abiturienten gibt es heftige Auseinandersetzungen, wie sie sich verhalten sollen – standhaft bleiben und ihr Abitur aufs Spiel setzen oder einknicken. Aber auch die Eltern der Schüler müssen sich positionieren. Letztendlich halten die Jugendlichen dem enormen Druck stand. Niemand aus der Klasse wird verraten. Vom Abitur werden sie alle innerhalb der DDR ausgeschlossen.

Wieder einmal wendet sich Regisseur und Drehbuchautor Lars Kraume, der 2016 den Deutschen Filmpreis für seinen Politthriller Der Staat gegen Fritz Bauer erhielt, einem Thema aus der deutschen Geschichte zu. Sein neuer Film basiert auf den persönlichen Erinnerungen und der gleichnamigen Buchvorlage von Dietrich Garstka, einem der insgesamt 19 Schüler von damals. Übrigens, 16 von ihnen flohen anschließend nach Westberlin und holten ihr Abitur gemeinsam in Bensheim a. d. Weinstraße nach, wo für sie extra eine eigene Klasse eröffnet wurde. Regisseur Lars Kraume hat an diesem Projekt lange gearbeitet, intensiv recherchiert, Zeitzeugen interviewt und vor allem seine jugendlichen Darsteller umfangreich auf die Hintergründe ihrer Figuren vorbereitet bzw. sich vorbereiten lassen. Herausgekommen ist in erster Linie ein bewegendes, fesselndes Drama über ein unlöbliches und in Vergessenheit geratenes Kapitel der DDR-Geschichte zu Zeiten des Kalten Krieges. Festgemacht an einzelnen, konkreten Lebensschicksalen zeigt es, wie unterschiedlich sich Menschen innerhalb des DDR-Systems positionierten und einrichteten. Vor allem aber erzählt „Das schweigende Klassenzimmer“ von Zusammenhalt, Freundschaft, Solidarität und der Treue eigenen Idealen gegenüber, aber auch von dem schwierigen Prozess, sich mit einer Flut von widersprüchlichen Nachrichten und Medienberichten auseinanderzusetzen und sich zu positionieren. Das macht – abgesehen von dem sehr frischen, intensiven Spiel der jungen Darsteller – diesen Film so interessant für heutige Lebensfragen und -konflikte.

DVD Extras: Dokumentation, Making of, Featurettes, Trailer

Blu-ray Extras: Dokumentation, Making of, Featurettes, Trailer

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

DVD-Bildformat: DCP, 1:2, 39

Ton: Dolby

Sprachen: Deutsch, Dt. f. Sehg.

Untertitel: Dt. f. Hörg.

Anbieter

Verleih-Blu-raySTUDIOCANAL Home Entertainment

Kauf-Blu-raySTUDIOCANAL Home Entertainment

Verleih-DVDSTUDIOCANAL Home Entertainment

Kauf-DVDSTUDIOCANAL Home Entertainment

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (38. Woche 2018).