Call Me by Your Name

Länge:
128 Minuten (Blu-ray: 133 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Kinostart:
01.03.2018
Regie:
Luca Guadagnino
Darsteller:
Timothée Chalamet (Elio), Armie Hammer (Oliver), Michael Stuhlbarg (Professor Perlman), Amira Casar (Annella), Esther Garrel (Marzia)
Genre:
Drama , Love Story , Literaturverfilmung
Land:
Italien, Frankreich, Brasilien, USA, 2017

Gemeinsam mit seiner Familie verbringt der 17-jährige Elio den Sommer des Jahres 1983 in Norditalien, wohin sein Vater, ein anerkannter Archäologieprofessor, wie üblich einen Studenten einlädt, der ihn für einige Wochen bei seiner Arbeit unterstützen soll. Als der gut gelaunte, athletische Amerikaner Oliver im Haus der Perlmans ankommt, beäugt Elio den sieben Jahre älteren Doktoranden zunächst mit einiger Skepsis. Schon bald zieht ihn der Gast allerdings mit seinem lässigen Auftreten in den Bann und bringt den Gefühlshaushalt des feingeistigen Teenagers gewaltig durcheinander. Obwohl Elio parallel die Nähe der gleichaltrigen Marzia sucht und mit ihr seine ersten sexuellen Erfahrungen sammelt, fühlt er sich immer stärker zu Oliver hingezogen.

Die zahlreichen Preise, die „Call Me by Your Name“ seit seiner Uraufführung Anfang 2017 einheimsen konnte, hat sich die Leinwandadaption des gleichnamigen Romans von André Aciman redlich verdient. Mit großem Feingefühl und einem Auge für eindringliche Blicke und vielsagende Gesten inszeniert der Italiener Luca Guadagnino („A Bigger Splash“, „Ich bin die Liebe“, Melissa P. – Mit geschlossenen Augen) eine bewegende, vor Lebensfreude und Abenteuerlust nur so sprühende Romanze. Fokussiert auf die immer intimere Beziehung der beiden Protagonisten, kommt das Liebesdrama ohne genreübliche Drehbuchüberhitzungen und brachial erzwungene Verwicklungen aus, was die Geschichte angenehm natürlich erscheinen lässt. Sonnendurchflutete, klare Bilder luftig gekleideter oder teilweise entblößter Menschen vermitteln eine reizvolle, aufregende Urlaubsstimmung und schaffen den perfekten Rahmen für ein unverkrampftes erotisches Erwachen. Timothée Chalamet und Armie Hammer machen die stetig wachsende Anziehung zwischen Elio und Oliver mit ihrem leichtfüßigen Spiel glaubhaft spürbar und legen auch in den späteren Sexszenen eine erfrischende Ungezwungenheit an den Tag. Die große Qualität von „Call Me by Your Name“ kommt nicht zuletzt in einigen berührenden Momenten zum Vorschein, in denen zur Abwechslung eine Nebenfigur glänzen darf. Besonders einprägsam ist ein Gespräch zwischen Elio und seinem Vater, das in seiner klugen, offenherzigen Art tief unter die Haut geht. Ähnlich wie die schmerzhaft-schöne Schlusseinstellung, die ein Gesicht im Widerstreit der Gefühle zeigt.

DVD Extras: Making of, Interviews, Audiokommentar

Blu-ray Extras: Making of, Interviews, Audiokommentar

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch

Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch

Anbieter

Verleih-Blu-raySony Pictures Entertainment

Kauf-Blu-raySony Pictures Entertainment

Verleih-DVDSony Pictures Entertainment

Kauf-DVDSony Pictures Entertainment

Video-on-Demandamazon

Video-on-DemandMaxdome

Video-on-DemandiTunes

Video-on-DemandVideoload

Video-on-DemandSony Entertainment

Video-on-DemandCHILI

Video-on-DemandGoogle Play

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (27. Woche 2018).