BlacKkKlansman

Länge:
131 Minuten (Blu-ray: 136 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Kinostart:
23.08.2018
Regie:
Spike Lee
Darsteller:
Jon David Washington (Ron), Adam Driver (Philipp), Laura Harrier (Patrice), Topher Grace (David Duke), Ryan Eggold (Walter), Jasper Pääkkönen (Felix), Paul Walter Hauser (Ivanhoe), Corey Hawkins (Kwame Ture)
Genre:
Drama , Krimi , Komödie , Biopic
Land:
USA, 2018

Als Ron sich beim Department in Colorado Springs bewirbt, wird er im Erstgespräch ordentlich durch die Mangel gedreht – immerhin sind wir noch in den USA von 1969 und Ron wäre der erste schwarze Polizist in der Stadt. Da wollen seine zukünftigen Vorgesetzten natürlich sichergehen, dass er dem Druck standhalten wird. Das tut er, wenn auch am Anfang mit einigem Zähneknirschen, während er die rassistischen Sprüche mancher Kollegen geduldig erträgt. Zum Glück darf er schon bald in die Undercover-Einheit wechseln, wo vieles etwas lockerer läuft. Anfangs, um die Black-Power-Bewegung vor Ort unter Beobachtung zu halten und sicherzustellen, dass hier kein neuer Gewaltherd entsteht. Doch dann nimmt Ron eines Tages ganz spontan das Telefon in die Hand, um bei der Nummer einer Zeitungsanzeige anzurufen – und wird schon kurze Zeit später zum Aufnahmegespräch bei einer anderen Vereinigung eingeladen: ausgerechnet dem Ku-Klux-Klan. Was im ersten Moment vollkommen absurd scheint, wird schon bald ironische Realität. Denn in Doppelbesetzung mit seinem jüdischen Kollegen Philipp, der bei persönliche Meetings auftritt, schaffen es die beiden tatsächlich, mitten ins Geschehen der teilweise noch sehr chaotischen Vereinigung zu gelangen. Mithilfe seines Charmes schafft es Ron sogar, eine Telefonfreundschaft mit David Duke aufzubauen, einem der ranghöchsten Clanmitglieder mit hohem politischem Einfluss. Somit stehen die Chancen gut, einen passenden Moment zu finden, um die menschenverachtenden Machenschaften des Clans ein für alle Mal zu beenden. Wäre da nicht Felix, der dem neuen Mitglied im höchsten Maße misstrauisch gegenübersteht und zudem mit einer kleinen Splittergruppe einen gefährlichen Bombenanschlag plant.

Man weiß im ersten Moment gar nicht so recht, ob man der anfänglichen Ankündigung „nach einer wahren Geschichte“ Glauben schenken soll. Doch in der Tat sind die Erlebnisse von Ron Stallworth weitestgehend wahr, wurden aber erst 2014 in Form eines Buchs veröffentlicht. Angesichts der heutigen politischen Ereignisse ist nun ein sehr passender Zeitpunkt, um diese Begebenheit wiederaufzunehmen und auf die große Leinwand zu bringen.
Mit „Blackkklansman“ erzählt Regisseur Spike Lee (25 Stunden, Alle Kinder dieser Welt) auf der einen Seite eine faszinierende Geschichte, auf der anderen Seite erinnert er aber auch auf ironisch-bissige Weise an den damaligen Rassismus – der rückblickend so überflüssig und absurd erscheint und sich trotzdem heute wieder an anderer Stelle umso deutlicher zeigt. Doch beschränkt sich der Film hier nicht auf die Unterdrückung, sondern blickt weiter und greift Vorurteile in beide Richtungen mit auf. So bekommt Ron beispielsweise auch aus anderer Richtung Missgunst zu spüren, einfach weil er Polizist ist und damit für das böse Establishment steht. Hier findet Lee einen schönen Mittelweg, weil er vor allem auf das menschliche Miteinander abzielt und sich gegen Rassismus jeglicher Art positioniert.
An einigen Stellen wurde „Blackkklansman“ vorgeworfen, durch seinen Humor zu verharmlosen. Eine Sichtweise, die zwar in gewisser Weise nachvollziehbar ist – es wäre aber ebenso schade, den Film deshalb zu meiden. Denn neben seinem Unterhaltungswert ist er eine extrem gute Erinnerung daran, dass wir alle zusammen gut miteinander umgehen sollten. Und dass eine offene und von Toleranz geprägte Gesellschaft leider noch lange nicht erreicht ist. Obwohl es doch gar nicht so schwer sein sollte, wenn jeder erst einen Moment nachdenkt, bevor er sich eine Meinung bildet.

DVD Extras: Interview, Trailer

Blu-ray Extras: Interview, Trailer

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Niederländisch

Anbieter

Verleih-Blu-rayUniversal

Kauf-Blu-rayUniversal

Verleih-DVDUniversal

Kauf-DVDUniversal

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (51. Woche 2018).