Bad Moms 2

Länge:
100 Minuten (Blu-ray: 104 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Jon Lucas, Scott Moore
Darsteller:
Mila Kunis (Amy), Kathryn Hahn (Carla), Kristen Bell (Kiki), Christine Baranski (Ruth), Susan Sarandon (Isis), Cheryl Hines (Sandy), Jay Hernandez (Jessie)
Genre:
Komödie
Land:
USA, 2017

Nachdem sich die Freundinnen Amy, Carla und Kiki in Bad Moms erfolgreich gegen den Perfektionswahn vieler Eltern wehren konnten, stehen in der Fortsetzung des Komödienüberraschungserfolgs neue Probleme vor der Tür. Zweifachmama Amy staunt nicht schlecht, als ihre resolute Mutter Ruth kurz vor den weihnachtlichen Feiertagen in ihr Haus einfällt und ihre Vorbereitungen bei jeder sich bietenden Gelegenheit kritisiert. Ehe sich die überrumpelte und genervte Amy versehen kann, hat der ungebetene Gast die Planungen an sich gerissen und lässt nichts unversucht, um ein möglichst pompöses Fest aus dem Boden zu stampfen. Unterdessen erhält auch Carla Besuch von ihrer Vagabundenmama Isis, die vor allem dann bei ihrer Tochter auftaucht, wenn sie mal wieder Geld benötigt. Herumschlagen muss sich zudem die arme Kiki mit ihrer übermäßig anhänglichen Mutter Sandy, die ständig die Nähe ihres Kindes sucht und dabei keine Grenzen zu kennen scheint.

Während Teil eins den schier absurden Perfektionsdruck heutiger Mütter gezielt auf die Schippe nahm und einige halbwegs gewitzte Pointen setzen konnte, geht dem Regie- und Drehbuchgespann Jon Lucas und Scott Moore im Sequel häufig das Gespür für starke satirische Akzente ab. Statt die gerade in den USA kitschig überhöhten Weihnachtsfeierlichkeiten konsequent und bissig zu persiflieren, verfolgt die Komödie eine seltsame Doppelstrategie. Derber Genitalhumor, der vor allem von der vorlauten Carla bemüht wird, soll dem Geschehen eine provokante Note verleihen. Gleichzeitig nimmt die manchmal an eine Sketchparade erinnernde Handlung mit zunehmender Dauer spürbar sentimentale Züge an. Emotional gepackt wird der Zuschauer davon allerdings nur bedingt, da das Drehbuch einige arg formelhafte Schlenker vollzieht. Obwohl Lucas und Moore – die Autoren hinter dem Anarcho-Hit „Hangover“ – das Niveau des ersten Films verfehlen, hat „Bad Moms 2“ immerhin ein paar amüsante Einfälle zu bieten. Entlarvend ist etwa der Running Gag rund um Amys neuen Freund Jessie, den die versnobte Ruth ständig wie einen Angestellten behandelt und dessen Namen sie sich partout nicht merken will. Dass man die weihnachtliche Konfliktparade trotz fehlender Kreativität nicht als komplette Zeitverschwendung empfindet, liegt möglichweise auch an der Spielfreude der Darstellerinnen, die regelmäßig aufblitzt. Vollends übertragen will sich ihre Begeisterung auf den Betrachter aber leider nicht.

DVD Extras: Entfallene Szenen, Outtakes, B-Roll, Making of, Featurettes, Trailer

Blu-ray Extras: Entfallene Szenen, Outtakes, B-Roll, Making of, Featurettes, Trailer

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Sprachen: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch

Anbieter

Verleih-Blu-rayTobis Home Entertainment

Kauf-Blu-rayTobis Home Entertainment

Verleih-DVDTobis Home Entertainment

Kauf-DVDTobis Home Entertainment

Video-on-Demandamazon

Video-on-DemandMaxdome

Video-on-DemandiTunes

Video-on-DemandVideobuster

Video-on-DemandVideoload

Video-on-DemandVideociety

Video-on-DemandSony Entertainment

Video-on-DemandGoogle Play

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (10. Woche 2018).