Aliens - Die Rückkehr

Film: Aliens - Die Rückkehr
Länge:
148 Minuten
Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 16 Jahren
Regie:
James Cameron
Darsteller:
Sigourney Weaver, Michael Biehn, Bill Paxton, Paul Reiser, Carrie Henn
Genre:
Science-Fiction , Horror , Action
Land:
USA/Großbritannien, 1986
57 Jahre nach ihrem Kampf gegen ein außerirdisches Monster wird Lt. Ripley (Sigourney Weaver) eher zufällig von einer Raumpatrouille gefunden und aus dem Kälteschlaf geholt. Ihre Tochter, die sie auf der Erde zurückgelassen hat, ist inzwischen tot und so recht will ihr auch niemand die Geschichte vom Alien glauben. Ihr Arbeitgeber hat eher den Versicherungsschaden im Auge, der durch die Zerstörung des Raumschiffs in Teil Eins entstanden ist. Auf dem Planeten, auf dem Ripley und ihre Crew unfreiwillig den Organismus an Bord nahmen, siedeln inzwischen Menschen und als der Kontakt zu der Kolonie abbricht, beginnt man doch, über ihre Worte nachzudenken. Zusammen mit einem Trupp schwer bewaffneter Soldaten macht sich Ripley auf, die Kolonisten zu retten und sich ihren Dämonen zu stellen. Die Mission wird zu einem Trip in die Hölle.

„Aliens“ legt andere Schwerpunkte als sein Vorgänger „Alien“. Der Fokus liegt diesmal mehr auf der Action. Für Freunde des forcierten Tempos ist James Camerons Film ein wahres Fest: furios, mitreißend und auch bei einer Spielzeit von 2 ½ Stunden nicht eine Sekunde langweilig. Wie der Name schon suggeriert, sieht sich Ripley diesmal mit einer Vielzahl von Monstern konfrontiert und wie nebenbei beantwortet der Film noch offene Fragen aus dem ersten Teil, zum Beispiel woher eigentlich die Eier der Aliens kommen.
Trotz der perfekt inszenierten filmischen Achterbahnfahrt vergisst Cameron nicht eine präzise Charakterzeichnung. Vor allem die Beziehung von Ripley und Newt, einem kleinen Mädchen, das auf der Station überlebt hat, ist gut ausgearbeitet und wird durch zusätzliche Szenen in der Special-Edition-DVD gut unterfüttert. Überhaupt ist diese im Vergleich zur Kinoversion von 1986 knapp 25 Minuten längere Fassung die sinnvollere Alternative, wartet sie doch mit vielen Sequenzen auf, die der Handlung viele nützliche Zusatzinformationen bescheren.
„Aliens“ ist ein sehr unterhaltsames, perfekt getrickstes und bei allem Bombast kein simplifiziertes Stück Popcorn-Kino. Ridley Scotts Vorgängerfilm mag stellenweise eleganter gewesen sein und vor allem das Design noch besser genutzt haben. Dennoch ist „Aliens“ ein würdiger Nachfolger des Klassikers.

DVD-Bildformat: 1:1,85/16:9
Ton: Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch/Englisch/Englisch für Hörgeschädigte
DVD-Extras: Interview, Behind the Scenes, Trailer, Bildergalerie

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Anbieter

Kauf-Blu-ray20th Century Fox

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (48. Woche 2012).