A Private War

Länge:
110 Minuten (Blu-ray: 113 Minuten)
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Matthew Heineman
Darsteller:
Rosamund Pike (Marie Colvin), Jamie Dornan (Paul Conroy), Tom Hollander (Sean Ryan), Stanley Tucci (Tony Shaw)
Genre:
(Anti-)Kriegsfilm , Drama , Politischer Film
Land:
Großbritannien, USA , 2018

Die Amererikanerin Marie Colvin wird eine der bekanntesten Kriegsberichterstatterinnen der Welt. In jungen Jahren beginnt sie ihre Laufbahn bei der britischen Sunday Times. 2001 reist sie gegen den Rat ihres Redakteurs für eine Exklusiv-Reportage über die tamilischen Rebellen nach Sri Lanka. Bei einem Anschlag auf ihr Leben wird sie schwer verletzt und verliert ihr linkes Auge. Fortan reist Marie mit Augenklappe zu den Kriegsschauplätzen der Welt. Ihr unbegrochener journalistischer Ehrgeiz rührt aus einer tiefen Menschlichkeit und dem Mitgefühl mit den wehrlosen Opfer dieser Kriege: der Zivilbevölkerung. Für viele junge Nachwuchsjournalisten ist Marie Colvin Vorbild und lebende Legende. Obwohl bei ihr mittlerweile eine Posttraumatische Belastungsstörung diagnostiziert wurde, und sie auch oft zu viel trinkt, lassen ihr die Kriege der Welt keine Ruhe. Als sie den ebenfalls berühmten Kriegsfotografen Paul Conroy trifft, beginnt eine fruchtbare Zusammenarbeit, aus der ihre stärksten Reportagen entstehen. Auch eine tiefe Freundschaft entwickelt sich. Als Präsident Assad 2001 die syrische Protesthochburg des arabischen Frühlings bombardieren lässt und damit ein namenlos grausames Massaker an der eigenen Bevölkerung anrichtet, reisen Marie und Paul illegal in die belagerte Stadt Holms ein. Zwischen Frauen und Kindern berichten sie vom Bombenhagel und den Scharfschützen in den Straßen. Bei dem Versuch, die Zivilpersonen zu evakuieren, werden Marie Colvin und ein französischer Kollege getötet, Paul Conroy überlebt schwer verletzt.

Matthew Heinemann ist ein Dokumentarfilmregisseur, der sich in „Cartel Land“ mit dem Drogenkrieg in Mexiko und in „City of Ghosts“ mit einer Gruppe syrischer Aktivsiten befasste. Seine Dokumentarfilme wurde vielfach ausgezeichnet und 2016 Oscar nominiert. In seinem Dramadebüt gelingt dem Filmemacher ein eindrücklich dichtes psychologisches Porträt der engagierten Journalistin. Rosamund Pike (Feinde – Hostiles) verkörpert die ebenso toughe wie hochgradig emotionale Ausnahmereporterin und erhielt für ihre beeindruckend glaubhafte Performance zahlreiche Auszeichnungen. Wenn sie die Angst zugelassen hätte, wäre sie nirgendwohin gekommen, gibt Colvin in einem Interview zu, die Angst käme später. Unter unvorstellbar gefährlichen Bedingungen reist die Journalistin immer in die Brennpunkte. Auch wenn sie menschlich erschüttert wird von den Schicksalen der Zivilbevölkerung, was stets ihr Thema ist, so wahrt sie immer die professionelle Distanz und Sachlichkeit. Ihr menschliches Engagement ist ebenso bestechend wie ihr journalistischer Ehrgeiz. Das biografische Drama ist spannend, unterhaltsam und beleuchtet ein finsteres Kapitel der jüngsten Geschichte. Das Gemetzel an der eigenen Bevölkerung fand vor den Augen der Welt statt. Ohne Marie Colvin wäre jedoch vieles davon nicht ans Licht gekommen. Der Film ist eine Reise ins Herzen der Finsternis unserer jüngsten Geschichte und ehrt zugleich einen Berufsstand, der durch die aktuellen rechtspopulistischen Strömungen versucht wird zu diskreditieren. Auf der DVD findet sich außerdem die preisgekrönte Dokumentation „Under The Wire“, in der Fotograf Paul Conroy zu Wort kommt.

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Sprachen: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch

Anbieter

Verleih-Blu-rayASCOT ELITE Home Entertainment GmbH

Kauf-Blu-rayASCOT ELITE Home Entertainment GmbH

Verleih-DVDASCOT ELITE Home Entertainment GmbH

Kauf-DVDASCOT ELITE Home Entertainment GmbH

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (12. Woche 2019).