5 x 2 – Fünf mal zwei

Film: 5 x 2 – Fünf mal zwei
Länge:
90 Minuten
Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 16 Jahren
Regie:
François Ozon
Darsteller:
Valéria Bruni-Tedeschi, Stéphane Freiss, Géraldine Pailhas, Françoise Fabian, Michael Lonsdale u. a.
Genre:
Drama , Love Story
Land:
Frankreich, 2004
Gilles und Marion lernen sich am Strand näher kennen. Eigentlich ist Gilles nur Marions Chef und seinen Badeurlaub verbringt er mit seiner langjährigen Freundin, aber am Ende des Urlaubs sind Gilles und Marion ein Paar. Kurze Zeit später wird geheiratet, dann folgt die Geburt eines Kindes. Einige Jahre später lässt ein gemeinsames Abendessen mit Freunden erkennen, dass beide längst nicht mehr ein Herz und eine Seele sind. Es kommt zur Scheidung. Nach dem Gerichtstermin gehen die beiden im Hotel miteinander ins Bett und unternehmen einen letzten Rettungsversuch ihrer Beziehung, aber die Unvereinbarkeiten und gegenseitigen Verletzungen scheinen unüberbrückbar.

Der französische Regisseur Ozon konzentriert sich in seinem Film auf fünf Momentaufnahmen eines modernen Paares, das überragend von Valéria Bruni-Tedeschi und Stéphane Freiss verkörpert wird. Wie bei einem romantischen Liebesfilm endet die letzte Szene mit einem glücklichen Paar unter Palmen im Sonnenuntergang. Allerdings steht dieser Filmschluss von der Chronologie der Geschichte her eigentlich am Anfang. Ozon hatte den genialen Einfall, seinen Film vom Ende her, also rückwärts, zu erzählen. Das macht die Beziehungstragödie zu einem spannenden Puzzle, das zum Nachdenken über Geschlechterrollen und Erwartungshaltungen anregt, obwohl sie nicht frei von gängigen Klischees ist und nicht in allen Episoden gleich durchdacht wirkt. Der Mann wechselt die Freundin wie ein Handtuch, möchte vor allem Sex, schreckt vor einer festen Bindung zurück, versagt kläglich bei der Geburt des Kindes und lässt seine Frau bei der Entbindung allein. Später demütigt er sie vor Freunden und am Ende flüchtet er sich hilflos in blanke Gewalt. Frauen mit derartigen Männererfahrungen werden es Ozon danken, solche Verhaltensweisen klar zu benennen. Wer andere Erfahrungen machte oder sich als Mann nicht in diesen einfachen Klischees sieht, kann allenfalls der gelungenen Form und der darstellerischen Leistung der beiden Protagonisten etwas abgewinnen.

DVD-Bildformat: 1:1,85; 16:9
Ton: Dolby Surround; Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch, Französisch
DVD-Extras: Interviews, Trailer

ht

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Anbieter

Kauf-DVDParamount

Verleih-DVDParamount

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (17. Woche 2005).