25 Stunden

Film: 25 Stunden
Länge:
129 Minuten
Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren
FSK-Freigabe:
Ab 12 Jahren
Regie:
Spike Lee
Darsteller:
Edward Norton, Barry Pepper, Philip Seymour Hoffman, Rosario Dawson, Anna Paquin, Brian Cox
Genre:
Drama
Land:
USA, 2002
Monty Brogan lebt in New York. Er ist Drogendealer – besser gesagt: er war Drogendealer. Denn vor kurzer Zeit haben die Drogenfahnder dem einEnde gesetzt. Monty wird zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt. Jetzt bleiben ihm nur noch 24 Stunden, um sich von seinem gewohnten Leben zu verabschieden.
Da ist vor allem seine schwarze Freundin Naturelle. Doch Monty weiß nicht, ob er ihr noch trauen kann. Irgend jemand muss ihn schließlich verraten haben. Da ist sein irischer Vater, der eine schuldenbelastete Bar auf Staten Island betreibt. Und da sind zwei seiner Jugendfreunde, der Literaturlehrer Jacob und der Börsenmakler Frank. Letzterer kann sich nur schwer gegen seinen Vater behaupten, der zugleich sein Vorgesetzter ist, und Jacob hat sich zu allem Überdruss auch noch in eine seiner jungen Schülerinnen verliebt. Diese Menschen mit ihren verschiedenen Geschichten und Problemen lädt Monty zu einer großen Party ein, die von seinem Dealer-Boss für ihn ausgerichtet wird. Dort müssen sie sich nicht nur verabschieden, sondern auch ihre Freundschaft zu Monty neu aushandeln.

Spike Lee, der sich einen Namen gemacht hat mit wütenden und kritischen Filmen über die Diskriminierung der Schwarzen in den USA, ist mit „25 Stunden“ ein melancholischer und feinfühliger Film gelungen. Es geht um Liebe, Freundschaft, Vertrauen – und wie schnell all dies zunichte gemacht werden kann, wenn im Leben die falschen Entscheidungen getroffen oder Chancen verpasst werden. Es bleibt das Bewusstsein, dass es keine „25ste Stunde“ gibt (so der Originaltitel), in der man alles noch einmal verändern kann. Von dem großartigen Darstellerensemble ist vor allem Edward Norton in der Rolle des Monty heraus zu heben, der erneut seine Schauspielkunst unter Beweis stellt. Aber auch die Nebendarsteller sind mit Philip Seymour Hoffman und Anna Paquin hochkarätig besetzt und bleiben durch ihre detailreichen und interessanten Rollen lebhaft in Erinnerung.
Daneben spielt auch die Stadt New York eine Hauptrolle. Es ist das New York nach den Terroranschlägen des 11. September: überall wehen noch Flaggen, Vermisstenposter fallen ins Auge, Franks Wohnung eröffnet den Blick auf Ground Zero. Wie die Hauptfiguren ist auch diese Stadt im Wandel begriffen – und beide, die Menschen und der Handlungsort stimmen nachdenklich.


DVD-Format: 1:2,35 und 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch (für Gehörlose), Französisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch, Hebräisch, Kroatisch, Slowenisch
Zusatz: Audiokommentar, Nicht verwendete Szenen, Dokumentationen

Weitere Angaben

Filmtyp: Farbe

Anbieter

Verleih-VHSBuena Vista

Verleih-DVDBuena Vista

Anbieterangaben beruhen auf Informationen zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (39. Woche 2003).